die Höhlentempel von Badali im Bundesland Karnataka













Badami ist eine Stadt im Distrikt Bagalkot  im indischen  Bundesstaat Karnataka. Sie hat etwa 26.000 Einwohner. Badami liegt im nördlichen Teil des Dekkan-Plateaus.
An die kleine Stadt grenzt im Osten der Agastyatirtha-See, welcher von Sandsteinbergen umschlossen wird. Im Westen geht Badami in flaches Ackerland über.

Die Dynastie der frühen westlichen Chalukyas machte Badami zu ihrer Hauptstadt und schuf vom Ende des 6. bis ins 8. Jahrhundert bedeutende Kulthöhlen und Freibautempel. Die vorherige Hauptstadt der Chalukyas war Aihole, ihre nachfolgende war Pattadakal. Diese Orte liegen, ebenso wie die vierte Tempelstadt Mahakuta nur wenige Kilometer auseinander. Sie waren Beispiel gebend für die Entwicklung des indischen Tempelbaus.

Wie in einer Inschrift dokumentiert, wurde Badami 543 vom ersten großen Herrscher der westlichen Chalukya, Pulakeshin I., als Hauptstadt der Chalukyas unter dem Namen Vatapi gegründet.
Von ca. 641 bis 654 befand sich die Stadt, nach der Eroberung durch Narasimhavarman I., unter der Herrschaft der Pallava. Regiert wurde Badami in dieser Zeit von Vikramaditya I.. Nachdem die Chalukya Badami zurückerobern konnten, wurde die Stadt 753/754 von den Rashtrakuta durch Dantidurga eingenommen. Bis um 973 wurde Vatapi von den Rashtrakuta regiert. Erst danach fanden die Chalukya zurück nach Badami.

Besonders in der frühen Chalukya-Herrschaft wurden viele Tempel und Höhlen zur Götterverehrung erschaffen. Pulakeshin I.

Besucher Insgesamt 102016

Copyright by Peter & Friends Classic Adventure ® Pvt. Ltd. 2012 | CASA TRES AMIGOS RESORT | House No.425 Assagao | 403 507 | Anjuna | Goa | India